W2003 in Kienbaum: Vierte in der Mannschaftswertung – zwei All-Stars

04.02.2018   15:05   Alter:   20 days

Das All-Star-Team mit Mailee Winterberg (2.v.r.) und Sophie Solomachin (4.v.r.).

Landestrainer Christian Hungerecker meldet zum Abschluss der Leistungssportsichtung des Deutschen Handballbundes (DHB) in Kienbaum einen vierten Platz in der Mannschaftswertung. Das Spiel um Platz drei habe der HVN-Kader W2003 gegen die Auswahl des Handball-Verbandes Berlin „leider verloren“. Hungerecker: „Sehr erfreulich, dass wir mit Mailee Winterberg und Sophie Solomachin zwei Spielerinnen des All-Star-Teams stellen können.“

Sophie Solomachin spielt für den BV Garrel, Mailee Winterberg für die TSV Burgdorf. Nominiert für die Sichtung hatten Hungerecker und die HVN-Trainer Sabina Kalla und Tim Dietrich zwölf Spielerinnen.

Die nominierten Spielerinnen hatten sich in einem über anderthalb Jahre dauernden Auswahlprozess gegenüber ihren Altersgenossen im HVN durchgesetzt. Begonnen hatte der Prozess im März 2016 bei der Erstsichtung des Verbandes, zu der elf Gliederungen in der Summe 130 Spielerinnen vorgestellt hatten.

Aus den Teilnehmerinnen der Sichtung in Kienbaum und aus denen, die in drei Wochen zu einer zweiten Sichtung nach Heidelberg reisen, bildet der Deutsche Handballbund die Jugendnationalmannschaft der Jahrgänge 2002/2003, die im Sommer 2019 zur Jugend-Europameisterschaft reist. oti