Pokal Frauen: Die Ansetzungen für das Final Four in Petersfehn

02.02.2018   07:00   Alter:   23 days

Ermittelten am Mittwochabend die Spielpaarungen für das Final Four der Frauen: Vizepräsident Spieltechnik Jens Schoof und Monika Wöhler, Präsidentin des Bremer Handballverbandes. - Foto: Schlotmann

Die Sporthalle an der Straße „Im Schulplacken“ in Bad Zwischenahner Ortsteil Petersfehn ist am Sonnabend, 17. März, Spielort des Final Four des Pokalwettbewerbs der Saison 2017 / 2018 der Frauen. Im ersten Halbfinale treffen um 14 Uhr die HSG Phoenix und die Gastgeber der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn aufeinander, im zweiten um 15.30 Uhr der Hannoversche SC auf den TSV Wietze.

Das Spiel um Platz drei wird um 17.30 Uhr angepfiffen, das Finale um 19 Uhr. Handball-Verband Niedersachsen und Bremer Handballverband Niedersachsen melden die drei Erstplatzierten des Finalturniers an den Deutschen Handballbund für die Teilnahme am DHB-Pokal.

Monika Wöhler, Präsidentin des Bremer Handballverbandes, und Jens Schoof, Vizepräsident Spieltechnik des Handball-Verbandes Niedersachsen, hatten die Paarungen des Final Four am Mittwoch während der Sitzung des HVN-Präsidiums in Hannover gelost.

Wie Vizepräsident Jens Schoof mit Hans-Jürgen Gottschlich, dem Schiedsrichterwart des Handball-Verbandes Niedersachsen vereinbart hat, werden die Halbfinalspiele, das um Platz drei und das Finale ausschließlich von Frauen-Schiedsrichtergespannen geleitet. oti

Das Final Four in nuLiga