Männliche C-Jugend: TV Bissendorf-Holte ist Verbandsmeister

15.04.2018   15:04   Alter:   9 days

Verbandsmeister der männlichen C-Jugend: TV Bissendorf-Holte. – Foto: Schlotmann

Die Verbandsmeisterschaften der männlichen C-Jugend beim VfL in Horneburg sind entschieden. Mit 10:0 Punkten sicherte sich die Vertretung des TV Bissendorf-Holte den Titel. Bissendorf verwies die Eintracht aus Hildesheim, die TSV Burgdorf, die Gastgeber vom VfL Horneburg (alle 06:04 Punkte), die HSG Schwanewede-Neuenkirchen (02:08) sowie die JSG Weserbergland (00:10) auf die Plätze.

Sebastian Nüße betreut nach eigenen Angaben seit „sieben bis acht Jahren“ C-Jugend-Mannschaften für den Verbandsmeister TV Bissendorf-Holte. Den Gewinn des Titels habe er vor Beginn des Turniers nicht unbedingt auf dem Zettel gehabt. „Wir hatten uns vorgenommen, uns hier so gut wie möglich zu verkaufen. Und wenn du gut spielst, dann ist auch das Ergebnis meistens gut. Wir wussten, dass es kurze Spielzeiten sind. Da kann immer schnell eine ganze Menge passieren.“

Der TV Bissendorf-Holte hatte sich bereits im Vorjahr für das „Final Six“ um die Verbandsmeisterschaft qualifiziert. „Daher wussten wir, wie es abläuft und dass es anstrengend wird“, sagt Nüße. Nein, gesondert vorbereitet hätten sich Trainer und Spieler nicht. „Das Leistungsniveau der teilnehmenden Mannschaften war gut. In der Spitze ist es sicherlich in Ordnung.“ Nüße mit Blick auf die Oberligasaison 2017/2018 in Gänze: „Das steckt sicherlich noch Potential drin.“

Till Kohl vom TV Bissendorf-Holte (Jahrgang 2003) spielte schon am Ende der Vorjahressaison das „Final Six“: „Dieses Jahr ist das Teilnehmerfeld ausgeglichener. Letztes Jahr waren die Rollen klarer verteilt.“ Mit seinen persönlichen Leistungen während des Turniers ist der 2003-Er zufrieden: „Besser geht immer. Aber das war schon ganz gut, glaube ich.“

Als Schiedsrichter zu den Verbandsmeisterschaften der männlichen C-Jugend waren unter anderem Dennis Eulner und Mauritz Möller von der HSG Seevetal eingesetzt, die vom Arbeitskreis Schiedsrichterwesen des Handball-Verbandes Niedersachsen überwiegend zu Spielen der Oberliga der Männer entsandt werden. „Es ist sicherlich nicht leicht, umzuschalten, auch wenn hier in Horneburg hochklassiger Handball geboten wurde.“ Die körperlichen Unterschiede zwischen den Spielern der C-Jugend seien bedeutend größer als bei den Männern. „Da muss man schon genau hingucken, ob ein Spieler wegen eines nicht regelkonformen Verhaltens des Gegenüber oder aufgrund eines Unterschiedes in der Körperlichkeit zu Boden geht. Das ist eine Herausforderung.“ Er, Möller, und sein Partner Dennis Eulner hätten während des Turniers viel „echte Talente“ ausgemacht. „Wenn man sieht, wie athletisch die Spieler zum Teil veranlagt sind, ist das schon beeindruckend.“   

Rolf Dannenberg, Leiter der Abteilung Handball des gastgebenden VfL, spricht von „jeweils 300 Zuschauern“, die die Spiele in Horneburg am Sonnabend und Sonntag beobachtet hätten. Dannenberg zur Organisation: „Das hat alles ganz gut funktioniert. Wir hoffen, dass das für die Jungs eine tolle Veranstaltung war, und wir dann auch einen guten Job gemacht haben.“ Entwicklungspotential habe Dannenberg in der Vorbereitung und während der Veranstaltung kaum ausgemacht. „Man kann sicherlich noch an der einen oder anderen Stellschraube drehen, aber das sind wirklich nur Nuancen.“

Die Siegerehrung in der Sporthalle an der Hermannstraße gestaltete Jens Schoof, Vizepräsident Spieltechnik des Handball-Verbandes Niedersachsen. Schoof im Beisein von HVN-Landestrainerin Christine Witte und Jugendspielwart Olaf Bunge, die die Turnierleitung für die zweitägige Veranstaltung übernommen hatten: „Das war ein sportlich hochkarätiges Turnier“, mit einem Gastgeber, der für Wohlfühlatmosphäre gesorgt habe. Aktiven und Trainern bescheinigte der Vizepräsident hohes Engagement. Veranstaltungen wie das Finalturnier um die Verbandsmeisterschaft der männlichen C-Jugend hätten sich zwischenzeitlich zu einem „Gewinn für den Handballsport“ entwickelt. © Carsten Schlotmann

Die Verbandsmeisterschaften der männlichen C-Jugend in Bewegtbildern (YouTube)

Tabelle und Ergebnisse und Live-Ticker des „Final Six“ in Horneburg

 

 

  

 

 

 

https://youtu.be/sodrsEwynLY