Länderpokal: HVN-Kader W2001 spielt in Göppingen um Platz drei

14.01.2018   08:11   Alter:   6 days

Marie Steffen in der Begegnung gegen Schleswig-Holstein. - Foto: Schlotmann

Der HVN-Kader W2001 spielt beim Länderpokal des Deutschen Handballbundes beim Handball-Verband Württemberg um Platz drei. Gegner der Begegnung in der EWS-Arena in Göppingen ist um 12 Uhr die Vertretung des Landesverbandes Sachsen. Am Sonnabend hatten sich die Talente um Landestrainer Christian Hungerecker und HVN-Trainerin Nadine Große zunächst mit einem 29:20 gegen Schleswig-Holstein den Weg in das Halbfinale gesichert, unterlagen dann aber Vorjahressieger Westfalen mit 20:27.

Westfalen zog am Sonnabend dem Team Niedersachsen gleich zu Beginn des Halbfinales den Zahn, legte bereit in der vierten Spielminute mit 4:1 vor, hielt den HVN-Kader auf Distanz, baute den Vorsprung bis Minute 20 auf fünf Tore aus (13:8, 21.) und führte zur Halbzeit 16:10.

In Halbzeit zwei machten die Westfalen da weiter, wo sie in der ersten Spielhälfte angefangen hatten, lagen in der 34. Minute mit 22:11 in Front. Niedersachsen bäumte sich noch einmal auf, konnte am Ende aber nicht den Siegeszug der Westfalen stoppen. Endstand: 20:27.

Elea Kirchberg nach dem Viertelfinale am Sonnabendmorgen in Sindelfingen: „Schleswig-Holstein darf man nicht unterschätzen. Und das haben wir auch nicht getan.“ Luisa Warmboldt: „Wir haben schnell in unser Spiel gefunden und konnten es auch konsequent bis zum Ende durchziehen. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung.“

Niedersachsen ließ ab der ersten Minute keinen Zweifel aufkommen, das Halbfinale erreichen zu wollen, lag schnell mit 3:0 (4.) vorne. In Minute 15 führte der HVN-Kader schon 9:5. Dann geriet Sand ins Getriebe. Schleswig-Holstein verkürzte auf 10:11 (21.). Christian Hungerecker wählte eine Auszeit und brachte den HVN-Kader wieder auf Kurs. Zur Halbzeit führten die Niedersachsen 16:11 und ließen auch in Spielhälfte zwei nichts mehr anbrennen. Endstand 29:20.

Statistik HVN - Schleswig-Holstein

Lucas, Ribbe; Bartels (2), Heitefuß (1/1), Hultsch, Kirchberg, Kusian, Lakenmacher (6), Meyer (1), Neumann (1), Nickel (3), Niehaus, Noack (2), Reinemann (9), Steffen (3), Warmboldt (1).

Statistik HVN - Westfalen

Lucas, Ribbe; Bartels (2), Heitefuß (7/2), Hultsch, Kirchberg, Kusian (1), Lakenmacher (4), Meyer (4), Neumann, Nickel, Niehaus, Noack, Reinemann (1), Steffen (1), Warmboldt.