Inklusionsmannschaften planen Ligabetrieb

17.10.2017   01:02   Alter:   38 days

Erinnerungsfoto: Teilnehmer des Turniers am Sonntag in Auetal. - Foto: Schlotmann

Inklusiver Handball ist in Bremen und Niedersachsen weiter auf dem Vormarsch: Die TuSG Rolfshagen war Sonntag Gastgeberin eines Turniers in Auetal, bei dem Mannschaften mit Sportlerinnen mit und ohne Beeinträchtigungen aufeinandertrafen. Gemeldet zu dem Turnier hatten auch der TuS Sulingen und der SV Werder Bremen. Die Bremerin Sandra Birkenfeld, Mit-Initiatorin der Bremer Gruppe, sprach in Auetal vom inoffiziellen Auftakt zum Ligabetrieb für Inkusionsmannschaften in Bremen und Niedersachsen, den die beteiligten Mannschaften ins Leben rufen werden.

Dem Turnier am Sonntag in Auetal folgen weitere im März in Bremen und im Juni in Sulingen. „Nur der Anfang“, sagt Birkenfeld. „Wir hoffen, dass wir weitere Vereine dafür begeistern können, inklusive Handballgruppen einzurichten.“

Als Motor der Gruppe der TuSG Rolfshagen gilt Wolfgang Müller, der schon vor 15 Jahren bei der Lebenshilfe in Rinteln eine Handball-Gruppe installiert hatte, „die seit vier Jahren mit Unterstützung des TuSG Rolfshagen als inklusive Handballgruppe geführt wird“, erklärt TuSG-Oberturnwartin Michaela Aldag.

Der SV Werder Bremen hatte vor fünf Jahren eine Handicap-Handballgruppe ins Leben gerufen, in der laut Sandra Birkenfeld inzwischen auch Menschen ohne Beeinträchtigungen mitwirken.

Beim TuS Sulingen spielen seit zwei Jahren Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Handball. TuS-Übungsleiterin Wiebke Wall: „Wir, vor allem unsere Sportlerinnen und Sportler, sind begeistert, uns regelmäßig mit anderen Vereinen zu messen.“

Wall begleitet das Öffentlichkeitsprojekt des Handball-Verbandes Niedersachsen, in dessen Verlauf Studierende der Fachhochschule des Mittelstandes in Hannover am Beispiel des TuS Sulingen die Mehrwerte der Inklusion im Sport für Verein und Gesellschaft herausarbeiten, aber auch die Gründung einer Inklusions-Gruppe beim Turnerbund Stöcken in Hannover dokumentieren. oti