Hildesheimer Trainerseminar: Carstens zur Entwicklung des Abwehrspiels

16.05.2017   08:23   Alter:   157 days

Frank Carstens beim Hildesheimer Trainerseminar 2013.

Die Teilnehmerliste des Hildesheimer Trainer-Seminars 2017 füllt sich. Die Eintracht aus Hildesheim um Geschäftsführer Gerald Oberbeck und das Ressort Bildung und Entwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) laden für Freitag bis Sonntag, 26. bis 28. Mai, zur 18. Auflage des Seminars. Anmeldungen sind noch über den Seminar-Kalender von nuLiga möglich, werden aber genauso von den Mitarbeitern der HVN-Geschäftsstelle entgegengenommen. Zu den Referenten zählt unter anderem Frank Carstens, Trainer des Bundesligisten GWD Minden.

Carstens war zuletzt 2013 Referent des Hildesheimer Trainerseminars, damals noch als Cheftrainer des SC Magdeburg. Seit Februar 2015 ist der ehemalige Co-Trainer der deutschen Männer-Nationalmannschaft in Minden tätig. Von 2006 bis 2007 hatte er den OHV Aurich trainiert, 2009 führte er die TSV Hannover-Burgdorf in die Bundesliga. In Hildesheim beschäftigt sich der 45-jährige gebürtige Rotenburger mit den „Entwicklung im Abwehrspiel“.

Weitere Referenten des Seminars sind Marco Stange, Torwarttrainer des Bundesligisten TBV Lemgo, André Fuhr, Trainer und Sportdirektor des Frauen-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe, Matthias Kornes, A-Lizenz-Inhaber und lizensierter Vereinsmanager, sowie Khalid Khan, Autor der Fachzeitschrift „Handball-Training“.

Das Hildesheimer-Trainerseminar richtet sich an Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Eltern – ganz unabhängig von Trainerlizenzen. Die Teilnahme wird zur Verlängerung der Trainer-B- und der Trainer C-Lizenz anerkannt.

Die Kosten für die Teilnahme betragen 220 Euro ohne Übernachtung mit Vollverpflegung in der Seminarhalle (inkl. DVD-Zusammenschnitt der Inhalte dieser Veranstaltung) beziehungsweise 320 mit Übernachtung. oti

Der Veranstaltungsflyer (mit Anmeldevordruck)