Hannoverscher SC gewinnt den HVN-Pokal der Frauen

19.03.2017   07:17   Alter:   153 days

Gewinner des HVN-Pokals der Frauen: Die Spielerinnen des Hannoverschen SC. - Foto: Volker Herrig

Die Vertretung des Hannoverschen SC ist Gewinnerin des HVN-Pokals der Frauen. „Das Turnier hatte alles, was großartige Spiele ausmachen können“, meldet Holger Lapschies. Vorsitzender der HSG Plesse-Hardenberg, der Ausrichterin des Final Four am Sonnabend in Bovenden. „Technik, Spielzüge, blank liegende Nerven und Emotionen pur.“ 140 Zuschauer hatten die Mannschaften unterstützt. „Jede Mannschaft hatte ihren eigenen kleinen Fan-Club dabei, der jeden noch so kleinen Erfolg frenetisch feierte.“

Lapschies: „Die ersten drei Partien waren überwiegend durch technische Finessen, gekonnte aber variable gespielte Spielzüge und tolle Kombinationen mit Pässen quer über und durch die gegnerische Deckung geprägt.“ Es habe reichlich „sehenswerte Torwürfe und umso überragendere Paraden der Torhüterinnen“ gegeben. „Es hat wirklich Spaß gemacht, auf diesem hohen Niveau fairen Sportgeist zu erleben.“

Im Finale zwischen dem VfL Stade und dem Hannoverschen SC hätten die Angehörigen beider Teams die Nervosität über das gesamte Spiel nicht ablegen können. „Und trotzdem wurde es zu einem Finale, das auch einen solchen Titel verdiente.“ Letztendlich gewann der Hannoversche SC im Fotofinish. „Durch einen Siebenmeter“, erklärt Lapschies.

Ergebnisse 

Halbfinale: HSG Plesse-Hardenberg - VfL Stade 20:21
Halbfinale: Hannoversche SC - HSG Hude/Falkenburg 29:27
Spiel um Platz drei: HSG Plesse-Hardenberg - HSG Hude/Falkenburg 24:17
Finale: VfL Stade - Hannoversche SC 18:19