Historie

Die Geschichte des Sportspiels Beach-Handball beginnt am 20. Juni 1992 auf der „Isola di Ponza“, einer kleinen Insel in Süditalien. Gianni Buttarelli (damaliger Präsident des Handball Teams Sequax Lazio) und Franco Schiano (damaliger Präsident eines Serie B Handball Teams in Italien) haben die Idee des „Handballbeach“.

20.07.1992: Erstes Turnier
Bereits einen Monat später findet das weltweit erstes Beach-Handball Turnier am Strand von San Antonio in Ponza statt.

Teilnehmende Teams:
Gaeta ´84, Contax, Ciampino, Roma Populinier, Lazio Sequax, Polyot Celjabinsk aus dem Ural

1992: Gründung COHB
Noch im selben Jahr wird das „Comitato Organizzatore Handball Beach (COHB)“ durch Gianni Buttarelli und Franco Schiano gegründet, welches somit den ersten organisierten Verband des Sportspiels Beach-Handball darstellt.

1994: Erstes Turnier in Deutschland
Am 23. Juni 1994 konnte in Bartenbach bei Göppingen eine kombinierte Beach-Handball-Volleyball-Anlage fertiggestellt werden. Zur Einweihung der Anlage traten die Beach-Pioniere aus Bartenbach gegen eine DHB-Auswahl an.
Die Reaktionen auf das anschließende erste Beach-Handball-Turnier in Deutschland waren durchweg positiv.
Teilnehmer, Zuschauer und anwesende Fachleuten des Handballsports waren begeistert.

1995: Beach-Handball-Testserie
Im Jahr 1995 startete der DHB mit fünf Turnieren in Bartenbach, Warnemünde, St. Peter-Ording, Darß und Westerland als Testlauf für eine Masters-Serie.

1996: Beach-Handball Masters Serie
Bereits 1996 wurde die erste DHB-Beach-Handball Masters Serie mit 15 Vorrundenturnieren und einem großen Finale auf Sylt durchgeführt. Über 10.000 Zuschauer verfolgten dort mit großem Interesse die Spiele am Strand auf den fünf Spielfeldern.

1997: Cuxhaven wird zum Mekka
In den folgenden Jahren stieg das Interesse an Beach-Handball stetig. Als Finalort hat sich in diesen Jahren Cuxhaven an der Nordsee etabliert.

1999: Erste Deutsche Meisterschaft
Seit dem Jahr 1999 wird eine offizielle Deutsche Beach-Handball-Meisterschaft als großes Finale dieser Masters-Serie ausgetragen.
Bis heute wird die Masters Serie mit ständig wachsender Zahl an Turnieren und Teams durchgeführt.

European Beach Tour:
Seit 2003 führt die Europäische Handball Federation (EHF) eine Europäische Beach Handball Tour durch, wo zahlreiche Turniere in ganz Europa, die gewisse Standards erfüllen, subsumiert werden. Teams können sich bei der EHF registrieren und Punkte auf den Turnieren sammeln, Kommunikationsplattform ist das Internet http://ebt.eurohandball.com/

Die besten Teams aus verschiedenen Ländern der Rangliste spielen im Folgejahr das große EBT- Finale aus.