Kinderhandball-Grundkurs

Inhalte sind grundsätzliche Elemente aus dem Bereich der Grundlagenschulung (Minihandball, E-Jugend und D-Jugend).

Teilnehmen können alle am Kinderhandball Interessierten, wie etwa Trainer, Betreuer und Eltern.

Abgeschlossen wird der Kinderhandball-Grundkurs mit einem Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an 20 Unterrichtseinheiten (keine Abschlussprüfung).

Zum Einstieg in die C-Trainer-Ausbildung wird die Teilnahme an einem Kinderhandball-Grundkurs ermpfohlen!

Wünschenswert ist eine etwa einjährige Praxisarbeit zwischen Kinderhandball-Grundkurs und Beginn der C-Trainer-Ausbildung, vorzugsweise im Kinder- und Jugendbereich.

Angeboten, koordiniert und organisiert wird der Kinderhandball-Grundkurs dezentral und flächendeckend für und in ganz Niedersachsen.

Ausrichter für einen Kinderhandball-Grundkurs können Gliederungen in Zusammenarbeit mit einem Verein sein, allerdings keine Privatversonen. Der jeweilige Ausrichter beantragt die Durchführung eines Kinderhandball-Grundkurses bis zum 30. Oktober des Vorjahres für das Folgejahr beim Handball-Verband Niedersachsen (Volker Uecker, E-Mail). Bildungsveranstaltungen, die das laufenden Jahr betreffen, müssen sechs Monate vor Durchführung beantragt werden. Ausnahmen sind möglich, müssen aber individuell abgestimmt werden.

Nachfolgend stellen wir Informationen für einen dezentralen Ausrichter eines Kinderhandball-Grundkurses bereit.

Allgemeine Informationen zum Kinderhandball-Grundkurs

Informationen für einen Ausrichter

Lehrgangsplan Kinderhandball-Grundkurs

Teilnehmerliste für Ausrichter (Excel)